top of page
OM-Yoga-studio-OM_edited.jpg

Über OM Yoga

Hinter der Silbe OM verstecken sich mehr als nur zwei Buchstaben. OM gilt als die heilige Silbe, das Universelle, das Ganze. Es ist ein Klang, dessen Schwingung Körper, Geist und Seele zur Harmonie führt. Im Yoga gilt OM auch als der Ur-Klang des Universums, der in allem und jedem mitschwingt. Eine Einheit, die alles miteinander verbindet. 

Diese kleine Silbe, die ja doch ganz groß ist, hat für mich persönlich noch eine weitere Bedeutung. Nachfolgend möchte ich diese Bedeutung mit dir teilen.

OM Yoga - Shine Your Light

OM - der Klang der Schöpfung - Heimat also, unsere Wurzeln. OM ist auch meine Wurzel, denn diese beiden Buchstaben bilden die Initialen meines Geburtsnamens. Ein Name, zu dem ich mich lange nicht verbunden fühlte, den ich kaum erwarten konnte abzulegen.

Erst als ich meine erste eigene Yogastunde ausschrieb wurde mir die Bedeutung meiner Initialen bewusst. Das erste Mal, dass ich sie nicht als MO sondern als OM wahrnahm. Diese Erkenntnis veränderte so viel für mich. Mir wurde bewusst, dass mein Wurzeln das sind, was mich ausmacht. Meine Erfahrungen, alles was meine Kindheit und mein Erwachsenwerden geprägt hat, haben mich immerhin dorthin geführt, wo ich heute bin. Dass mich genau dieser Weg zu dem Menschen gemacht hat der ich heute bin. 

Daher beschloss ich mein Yoga-Angebot unter OM Yoga zu führen. Es sollte mich daran erinnern, anzunehmen wer ich bin, mit all den Erfahrungen die meinen Weg geprägt haben. Symbolisch drückt dies der Lotus aus. Die Lotusblume wächst inmitten von Widrigkeiten zu einer prachtvollen Blüte heran. Behält ihr Strahlen bei, trotzt dem schlammigen Wasser rundherum. 

Melanie_Yogastudio_-8051.jpg

Zusammengefasst bedeutet OM Yoga - Shine Your Light  für mich seine Wurzeln anzunehmen, aber sich nicht von ihnen definieren zu lassen. Ganz gleich welche Erlebnisse gemacht wurden, man kann sich dafür entscheiden, trotz oder vor allem genau wegen der Erfahrungen selbst darüber zu bestimmen, wer man sein möchte und ist. Es symbolisiert für mich, den Weg zu sich selber nicht nur wiederzufinden, sondern viel mehr ihn anzunehmen.

Meine Vision ist, dass auch du durch Yoga dein Selbst findest. Das OM Yoga Studio soll ein Ort sein, wo du nicht nur sein darfst wer du bist, sondern wo du durch die Praxis auch lernst dein Ich anzunehmen. Finde dein inneres Licht, und trage es nach außen. Ganz nach dem Motto: Shine Your Light.

Bis bald im Studio,

Melanie

Melanie_Yogastudio_-7656.jpg

Mein Weg zum Yoga

Ehrlich gesagt hat mein Yoga-Weg eher zaghaft begonnen. Ich war auf der Suche nach etwas was mich körperlich fordert, aber zugleich auch meinen Geist beruhigt. Irgendwann bin ich in einer Yoga-Klasse gelandet und habe für mich entschieden, dass Yoga nichts für mich ist - ein starres Einnehmen von Haltungen, in denen mein Geist ständig gewandert ist. Bis auf einen Muskelkater hab ich mir von dieser Stunde nichts mitgenommen. Irgendwie hat es mir aber doch keine Ruhe gelassen. Ein paar Wochen später besuchte ich eine weitere Yoga-Stunde. Diese war fließender, dynamischer - die Stunde war gut, doch nicht so, dass ich wiederkommen wollte.

Erst als ich mein Studium begann habe ich zum Yoga gefunden. Für die Studierenden wurden unterschiedliche Sportarten angeboten, auch Yoga stand auf der Liste. Also gut - einen Versuch noch. Ich ging in diese Yoga-Klasse und diese Stunde hat alles verändert. Ein Zitat von B.K.S. Iyengar sagt "Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr." Diese Klasse hat mein Licht entzündet, und heute leuchtet es kräftiger denn je.

Ich bin ein sehr kopflastiger Mensch, es fällt mir schwer zur Ruhe zu kommen, innere Stille zu finden. Doch in dieser einen Stunde durfte ich diese innere Stille erfahren. 60 Minuten in denen mein Körper und mein Geist eine Einheit bildeten - keine Gedanken die präsent waren, nur die Bewegung und der Atem. Danach begann ich regelmäßig diese Yogastunde zu besuchen. Nach und nach zog Yoga mehr in mein Leben ein und ist mittlerweile nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken.

 

Seither bin ich auch der festen Überzeugung: Yoga kann man nicht erklären - Yoga muss man erfahren. 

Melanie_Yogastudio_-8102.jpg

Meine Ausbildung

2020 entschied ich mich dafür, meine Yogapraxis in Form einer Yogalehrer-Ausbildung zu vertiefen. Für diese Ausbildung bin ich ewig dankbar, denn sie hat mich durch eine schwierige Zeit begleitet, gab mir Halt und half mir, mein Leben neu zu ordnen. Was ich in dieser Zeit lernen durfte, über das Leben, über mich, begleitet mich seither. Noch heute schöpfe ich daraus.

 

Seit meiner Basisausbildung habe ich mich stetig in unterschiedlichen Yoga-Richtungen​ weitergebildet, und tue es noch, um mein Wissen zu vertiefen und in meinen Unterrichtsstunden weiterzugeben.

2024

  • 22 Std. Flow Yoga bei Yoga Akademie Austria
    Kursleitung: Sabine Borse

  • 30 Std. Yoga for Fertility  L2 bei Bliss Baby Yoga
    Kursleitung: Ana Davis, Rosie Matheson, Tanya Neate

2023

  • 25 Std. Yoga for Fertility  L1 bei Bliss Baby Yoga
    Kursleitung: Ana Davis, Rosie Matheson, Tanya Neate

  • 22 Std. Asana Exakt bei Yoga Akademie Austria
    Kursleitung: Sabine Borse

  • 75 Std. Meditationslehrer bei Yoga Akademie Austria
    Kursleitung: Gilda Wüst

2022

  • 22 Std. Yoga des Klanges bei BGB Bewusst Gesund Bewegt
    Kursleitung: Georg Höchsmann und Claudia Schönbauer

  • 22 Std. YL-Weiterbildung Pranayama bei TATTVA Yoga
    Manfred Jericha und Gerlinde Kaltenbrunner

2021

  • 50 Std. YinYoga Ausbildung bei LokaYogaKursleitung: Taryn Weggelaar

  • 300 Std. Yogalehrer Ausbildung bei TATTVA Yoga
    Kursleitung: Manfred Jericha, Gerlinde Kaltenbrunner, Georg Höchsmann und Claudia Schönbauer

Melanie_Yogastudio_-8076_edited.jpg

Bleib auf dem Laufenden!

Abonniere unseren Newsletter

Erfahre als erstes von neuen Klassen, Kursen und Angeboten unseres Studios. 

Danke für deine Anmeldung!

OM_YOGA_Studio_zwei-f_edited.jpg
bottom of page